MEDIENSPLITTER

Medien | aus FALTER 35/05 vom 31.08.2005

Grenzwertiger Leserbrief Die Aula kann's nicht lassen: Während die Wiener Staatsanwaltschaft Voruntersuchungen gegen Bundesrat John Gudenus eingeleitet hat, weil dieser die Existenz von Gaskammern im Dritten Reich anzweifelte (die gab's "in Polen"), rückt das rechtsextreme Blatt nun fragwürdige Solidaritätsbekundungen für den Ex-FPÖler ein. Auf der Leserbriefseite der aktuellen Ausgabe schreibt Aula-Konsument Hans Steinbrecher etwa, dass im Herbst 1944 eine Kommission des Internationalen Roten Kreuzes im Lager Auschwitz "keine Anhaltspunkte für das Vorhandensein von Gaskammern entdecken" konnte. Seine Bitte an die Blattmacher: "Es wäre löblich, wenn man dieser Sache einmal auf den Grund gehen könnte." Ein neuer Fall für den Staatsanwalt?

Film- und Medienschule Das neue filmcollege am polycollege Wien will mit einer praxisorientierten Filmausbildung eine Lücke in der heimischen Filmlandschaft schließen. 2006 beginnt die Ausbildung, die jeweils dreieinhalb Jahre dauert, mit Fächern


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige