STADTRAND

Einfach sprengen!

Stadtleben | aus FALTER 35/05 vom 31.08.2005

Diese Engländer! In Sachen seltsames Fernsehen bleiben die im Königreich unübertroffen. Jetzt gibt es angeblich im englischen Fernsehen eine Art Reality-Show, bei der die Zuschauer aus einer Reihe von öffentlichen Gebäuden per Televoting jenes wählen können, von dem sie glauben, dass es gesprengt gehört. Und die Sprengstoffexperten gehen dann im Finale dem "Gewinner" auch tatsächlich an den Beton. Seltsam, dass man sich im österreichischen Fernsehen bei diesem Format bislang noch zurückhält. Und das liegt sicher nicht daran, dass es hier für so eine Gebäudespreng-Show keinen passenden Moderator gäbe. Von Kandidaten ganz zu schweigen. Mal sehen, wer käme da möglicherweise infrage? Die Flaktürme sind unsprengbar, der Nordbahnhof ist schon so gut wie weg, aber Hundertwasserhaus, Hundertwassermüllverbrennungsanlage und Hundertwassermuseum hätten in so einer Show sicher fixe Startplätze. Das ein oder andere 5-Sterne-Hotel am Ring sicher auch. Und natürlich die ORF-Zentrale am Küniglberg! Ach! Deswegen gibt es dieses Sprengmeisterprogramm nicht bei uns im Fernsehen. C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige