Luxuszuckergoschen


NINA HORACZEK
Stadtleben | aus FALTER 35/05 vom 31.08.2005

SHOP In der Schleifmühlgasse gibt's seit kurzem auch feinste Süßigkeiten aus aller Welt.

Feinkostmäßig ist es um die Gasse zwischen Naschmarkt und Wiedner Hauptstraße mit der Kaffeerösterei, Bobbys britischem Delikatessengeschäft und den feinsten Bratwürsteln der Stadt schon nicht schlecht bestellt. Seit zwei Monaten versorgt nun aber auch noch der Shop Grand Cacao Luxuszuckergoschen mit Schokoladeraritäten aus den USA, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien, Dänemark und Venezuela.

"Ganz neu im Sortiment ist etwa ein schräger Schokofabrikant aus Schottland", erzählt Geschäftsführer Karl Peter Egger, dem noch ein Süßwarengeschäft in der Wollzeile und der Delikatessenshop Grand Cru in der Kaiserstraße gehörten. Kshokolat aus den Highlands bietet nun Schokoprodukte mit Orange-Kardamon-Geschmack oder weiße Trinkschokolade (e 11,20) auch in Wien an. Ebenfalls außergewöhnlich ist die Lavendelschokolade von Dagoba (e 3,90) oder die Mandeln in Chili-Schokolade (ab e

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige