Wer hat Schuld?

Vorwort | REINHOLD STEINACKER | aus FALTER 36/05 vom 07.09.2005

KOMMENTAR Es gibt viele Schuldige für den Untergang von New Orleans. Die Klimaerwärmung war es wahrscheinlich nicht. 

Während sich im Westen Österreichs die Menschen vom Schock der vergangenen Hochwasserkatastrophe langsam wieder erholen und diejenigen, die vor dem Nichts stehen, dank gemeinsamer Anstrengung und der großen Spendenbereitschaft der Österreicher zumindest wieder Mut schöpfen können, ist die Dimension der Naturkatastrophe von New Orleans noch gar nicht richtig fassbar. Eine Metropole von der Einwohnerzahl Wiens - wenn man die umgebenden, ebenfalls zerstörten Umlandgebiete mit einschließt - ist buchstäblich untergegangen und zumindest für Monate von der Landkarte verschwunden.

  Es ist interessant, wie rasch in solchen Fällen allenthalben Schuldige gefunden werden. Schließlich muss es doch für jedes Ereignis Schuldige geben. Oder?

  Nachdem in unserer aufgeklärten Gesellschaft der Windgott "Huraken" als Verursacher ausfällt, ist der primär Schuldige der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige