National? Liberal? Ganz egal!

NINA HORACZEK | Politik | aus FALTER 36/05 vom 07.09.2005

BZÖ Jörg Haiders Orange fahren bei den Landtagswahlen mehrgleisig: In Wien wollen sie die Nachfolge des Liberalen Forums antreten, in der Steiermark umwerben sie Nationale. 

Die Türkei rein in die Europäische Union? "Ja", sagen die Wiener. "Nein", protestiert man hinter dem Wechsel. Und einige Hundert Kilometer weiter, dort, wo der Chef des orangen Bündnis Zukunft Österreich sitzt, hieß es zuerst "Ja", dann "Na ja" und jetzt wieder "Nein" zum EU-Beitritt der Türken.

  Vor fünf Monaten sind Jörg Haiders Mitstreiter von den Freiheitlichen zum BZÖ gewechselt. Nun wollen sie sich bei den Landtagswahlen in Wien und der Steiermark das erste Mal dem Wähler stellen. Inhaltlich sind die Orangen aber, wie die Internetwahlhilfe www.wahlkabine.at zeigt, auch nach der Abspaltung von ihren FPÖ-Kollegen orientierungslos. Vierzig Fragen mussten Politiker aller Parteien für die Onlinewahlhilfe des Vereins Public Netbase beantworten, anhand deren die Wähler herausfinden können, welche Partei

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige