WELT IM ZITAT

Kultur | aus FALTER 36/05 vom 07.09.2005

Mensch, sei gerade!

Ich möchte mit Ihnen zusammen an Ihrem Wohnort mein segensreiches Seminar: "Gottes kraftvolle Heilenergie spüren durch die geistige Begradigung des Beckens" durchführen. Nur durch eine Begradigung des Beckens ist das Fließen der Lebenskraft möglich. Wenn Menschen nicht "gerade gerichtet" sind, ist mit Erkrankungen zu rechnen und eine Heilung ist kaum möglich.

Danke, Dr. h.c. Harald Weber, wir fühlen uns eh schon ganz schief -aber was tun?!

Schulter, Bein, Po

Durch die Kraft Gottes ist in einer einzigen Sitzung Folgendes möglich: Schulterblätterbegradigung, Wirbelsäulenaufrichtung, Beseitigung des Beckenschiefstandes und die damit zusammenhängenden Erscheinungen, Beinlängenausgleich usw.

Klingt supi, aber tut das nicht weh?

Voll multi!

Dieser Vorgang vollzieht sich, ohne dass der Körper berührt wird, ohne Manipulation am Skelett, einzig und allein durch die Kraft Gottes. Es wird hierbei die allumfassende, göttliche Energie für uns liebevoll tätig. Dies bedeutet die Auflösung der Ursachenkette sämtlicher Energie- und Urblockaden auf der geistigen, seelischen und der körperlichen Ebene. Die Aufrichtung der Wirbelsäule ist eine multidimensionale Bewusstseinserweiterung zur individuellen Heilung.

Gewiss, doch, Dr. Weber.

Forever young

Am vergangenen Freitag wurde Wien doch Chicago: Die Medien überschlugen sich in einer verspäteten Eilmeldung über eine Cannabisplantage, etabliert in einer Weinverarbeitungshalle im niederösterreichischen Bad Pirawarth. Als Betreiber wurden keine professionellen Dealer ausgeforscht, sondern drei bis dato unauffällige Jugendliche aus guten Verhältnissen. Sie entsprechen nicht dem Kriminellenklischee - und doch sitzen sie nun im Kriminal. Einer von ihnen ist Philip, 31, und trägt das Stigma des Prominentenkindes.

News definiert den Begriff des "Jugendlichen" neu.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige