WIEDER AM MARKT

Der Kolben

Stadtleben | aus FALTER 36/05 vom 07.09.2005

Komisch, wie unterschiedlich die Sympathien für ein und dasselbe Produkt aussehen können, je nachdem, in welcher Art es einem entgegentritt. So kann mir das Maiskorn in jedwedem Salat eigentlich gestohlen bleiben. Als gegrillter Kukuruz indes hat der Mais echt Persönlichkeit, gemahnt an letzte Freiluftfeste, warmes Bier aus Plastikbechern, an diesen unheimlich schönen Duft und an den Ehrgeiz, den Kolben nicht nur schnell, sondern auch effizient abzunagen. Grillkolben geht übrigens auch ohne Freiluftfest, nämlich mit etwas Butter eingeschmiert im Backrohr mit Grillfunktion. Klar, das Holzkohlenaroma fehlt, kann man aber tadellos durch eine kleine Würzmischung aus Pfeffer, Kreuzkümmel, ein bisschen Chili, Koriandersamen und Muskatnuss kompensieren. Etwas Petersil drüber, wunderbar.

Kukuruz, etwa E 0,40/Stück, derzeit überall am Markt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige