TIER DER WOCHE

Linke Händler

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 36/05 vom 07.09.2005

"manche meinen

lechts und rinks kann man nicht velwechsern

werch ein illtum!"

Ernst Jandl, "lichtung"

Schulbeginn im Osten", titeln die österreichischen Medien so charmant, dass einem Wiener zuerst die Europalandkarte vor dem inneren Auge vorbeizieht, bevor man sich angesprochen fühlt. Jetzt geht es also für uns Ossis wieder los mit dem Lernen fürs Leben, und sofort müssen sich wichtige Menschen mit noch wichtigeren Vorschlägen zum Bildungssystem im Allgemeinen und im Speziellen äußern. Wir kleinen Tierfreunde sind natürlich auch mit dabei und prangern ein dunkles und unaufgearbeitetes Kapitel der Schulerziehung an: die Händigkeit. Bis weit ins 20. Jahrhundert wurden Linkshänder im generellen Bedürfnis nach Konformität "umerzogen". Die Wahl der pädagogischen Mittel erinnert an ein Handbuch für Folterknechte: Finger der "falschen" Hand in kochendes Wasser stecken, Fingerbastonaden oder gleich den ganzen Arm auf den Rücken binden. Mittlerweile gilt zumindest in Deutschland die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige