Wiener Wissenschaftsstage 05

Extra | aus FALTER 38/05 vom 21.09.2005

Die Wiener Wissenschaftstage wurden von Bürgermeister Dr. Michael Häupl und dem Stadtrat für Kultur und Wissenschaft Dr. Andreas Mailath-Pokorny initiiert.

29.9. Volkstheater. Beginn 18.30 Uhr. Eröffnungsveranstaltung "Was wäre gewesen, wenn ...". Eröffnung durch Bundespräsident Heinz Fischer. Podiumsdiskussion mit: Eric Kandel, Walter Kohn, Charles E. Ritterband, Kurt Rothschild, Alice Teichova. Moderation: Helga Nowotny.

1.10. Universität Wien, Großer Festsaal. Beginn: 18 Uhr. Wiener Vorlesung: Anton Zeilinger, "Wissenschaft im Paradigmenwechsel: Die Halbwertszeit wird kürzer".

Kommentar: Herbert Pietschmann.

Lange Nacht der Forschung

3.10. Halle E/MQ. Beginn: 9 Uhr. Aktionstag "Education meets Science". Eine Begegnung von Wiener SchülerInnen und LehrerInnen mit WissenschaftlerInnen aller Disziplinen. Beginn: 19 Uhr. Bildungspolitische Diskussion "wissen.macht. bildung".

4.10. Halle E/MQ. Beginn: 9.15 Uhr. Sozialwissenschaftliche Konferenz "Demokratie in Arbeit?". Begrüßung: Vize-Bgm.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige