"Raus mit der Sprache!"

Extra | CHRISTOPH LIEBEN-SEUTTER | aus FALTER 38/05 vom 21.09.2005

FRAGEN SIE DEN GENERAL Was Sie schon immer übers klassische Konzert wissen wollten, aber nie zu fragen wagten. Der Konzerthaus-Chef gibt Auskunft. 

Frage: Bei einem Popkonzert wird man von den Künstlern zumindest mit einem "Hello Vienna! How are you?" begrüßt, im klassischen Konzert aber bestenfalls mit einem knappen Kopfnicken. Ich finde das sehr unhöflich. Haben die Klassiker allesamt keine Manieren?

Lieben-Seutter: Also, hinter der Bühne haben die "Klassiker" meist bessere Manieren als die Popstars, und freundlich grüßen kann man auch mit Gesten statt mit Worten. Man muss bedenken, dass die Künstler meistens unter höchster Anspannung aufs Podium gehen. Während es einer Pop- oder Jazzband keiner verübelt, wenn sie sich zu Beginn des Konzertes erst einmal warmspielt, ist von den Klassikern von der ersten Sekunde an höchste Präzision verlangt. Schließlich wird ihre Werkinterpretation dank CD jederzeit an den besten Aufführungen der Musikgeschichte gemessen, was einen ungeheuren

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige