Paint it black

MATTHIAS DUSINI | Kultur | aus FALTER 39/05 vom 28.09.2005

KUNST Das Künstlerduo Klub Zwei gehört zur Speerspitze der heimischen Politkunst. Ausstellungen in der Secession und der Generali Foundation veranschaulichen ihre Arbeitsweise. 

Die Frau in der Straßenbahn stellt immer wieder dieselbe Frage: "Was wäre, wenn?" Wenn sie in Wien geblieben wäre. Wenn ihre Eltern nicht vertrieben worden wären. Wie würde sie hier leben? Dabei blickt Ruth Sands gedankenverloren aus dem Fenster, als hätte sie die vor ihr sitzenden Interviewerinnen Jo Schmeiser und Simone Bader, die zusammen das Künstlerduo Klub Zwei bilden, vergessen.

Sands arbeitet in der Wiener Library in London, der von Alfred Wiener gegründeten Bibliothek über Antisemitismus, und ist die Tochter von Wiener Juden, die vor dem Nationalsozialismus nach Frankreich flüchteten. Klub Zwei haben einen Film über Wiener Emigrantinnen gedreht, und Sands reiste nach Wien, um bei der Vorführung von "Things. Places. Years." anwesend zu sein. Schmeiser/Bader nutzen diese Gelegenheit, um ihrer

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige