Einstein für alle

Stadtleben | KLAUS TASCHWER | aus FALTER 39/05 vom 28.09.2005

WISSENSCHAFT Mit gleich drei Events - den Wiener Wissenschaftstagen, der Langen Nacht der Forschung und dem spiel.raum.physik - wird dieser Tage in Wien Wissenschaft unters Volk gebracht. 

Wenn es kommt, dann kommt es dick. Dieser Satz ist zwar kein physikalisches Naturgesetz. In Wien jedenfalls trifft er auf die Vermittlung von Physik und anderen Wissenschaften in den nächsten Tagen eindeutig zu. Und nicht nur auf die Tage. Sogar eine Nacht, nämlich die vom 1. Oktober, wird ganz im Zeichen der Forschung stehen. Zu sehen und zu bestaunen wird an den insgesamt drei "Forschungsfestivals" alles Mögliche sein: vornehmlich natürlich Vorträge und Diskussionsveranstaltungen aller Art und für alle Altersklassen.

Weil man aber auch in der Wissenschaft neue Wege suchen muss, um mit der Öffentlichkeit in Kontakt zu kommen, gibt es während der Langen Nacht der Forschung, den Wiener Wissenschaftstagen und beim spiel.raum .physik aber auch noch ganz andere Formate der Forschungsvermittlung: Theatertruppen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige