TIER DER WOCHE

Brusttöne

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 39/05 vom 28.09.2005

Der Herbst kommt, das Sonnenlicht geht. Einkehr ist angesagt, und das verlangt nicht nur nach Verlagerung der Freizeitaktivitäten hinein in warme Stuben sondern auch nach herbstdepressiver innerer Befindlichkeitsanalyse. Diese Kolumne widmet sich daher in der nächsten Zeit dem Thema "Sünden". Diese entstehen aus theologischer Sicht aus sieben schlechten Charaktereigenschaften, die der Volksmund irrigerweise auch als "die sieben Todsünden" bezeichnet: Stolz, Geiz, Neid, Zorn, Wollust, Völlerei und Faulheit. Beginnen wir mit dem Neid, einem Gefühl, das ungefestigte Redaktionskollegen befällt, wenn sie das prallgefüllte Leserbrieffach des amtierenden Sexkolumnisten dieser Zeitschrift sehen. Seine Sommerserie über weibliche Brüste bot poetisch-ironische Zugänge, die nicht von allen goutiert wurden, deren "Brüste, schwer wie reife Trauben in den Weingärten hängen". Jenen, die zwar nicht neidig sind, aber tierischen Ernst einfordern, soll hier geholfen werden: Ein vereinzelter Leserbrief


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige