ONKELSCHAU

Steiermark | aus FALTER 39/05 vom 28.09.2005

Didi, Arnie, Frank & Co - die Steiermark ist das Land großer Onkel und Tanten. Hier beobachten wir ihr Treiben.

WALTRAUD KLASNIC

Die Landeshauptfrau setzt im Wahlkampf nicht auf politische Konzepte, sondern auf ihre Rolle als Mutterfigur. Funktionieren könnt's, Tante Waltraud. Nachdem sich Beruf und Kind noch immer nicht vereinbaren lassen, gibt es sicher Sehnsucht nach mütterlicher Zuwendung.

SIEGFRIED NAGL

Onkel Sigi ist reif für die Insel. Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl war in der heißen Wahlkampfphase noch auf einem einwöchigen Segeltörn. Ein eindeutigeres Statement zum Niveau der Wahlkampfschlammschlacht kann man sich kaum vorstellen.

CHRISTOPH LEITL

Der Wirtschaftskammerpräsident fände es schade, wenn der Wahlerfolg der ÖVP aufgrund der "Subvention für ein paar Viecher" leiden müsste. Das wäre wirklich unfair. Lieber Onkel Christoph, die Familie Herberstein so anzuflegeln ist aber auch nicht korrekt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige