Hundert Prozent reichen nicht

André Behr | aus FALTER 39/05 vom 28.09.2005

Der Journalist und Pilot Tim van Beveren legt in seinem neuen Buch beunruhigende Belege vor; danach sei es mit der Flugsicherheit nicht so weit her, wie die Airlines gerne glauben machen. Standards sinken, weil die Kontrollen lascher werden und gleichzeitig der Wettbewerb schärfer wird.

Relative Sicherheit. Mit dem Flieger, der Bahn oder dem Auto? "Nehmen Sie die Bahn, wenn Sie mich besuchen wollen. Das ist am sichersten", empfiehlt Tim van Beveren. Ein Flugzeughasser ist der Journalist und Autor nicht, schließlich hat er selbst einen Pilotenschein und fliegt oft zwischen Deutschland und seinem zweiten Wohnsitz Miami hin und her. Doch was die relative Sicherheit betrifft, verweist er auf einen Aufsatz der Wissenschaftszeitschrift "New Scientist" von 1998: "Da hat mein Kollege Andrew Weir die Sicherheit verschiedener Transportmittel anhand von zurückgelegten Reisekilometern verglichen und festgestellt, dass nur Motorradfahren noch unsicherer ist als Fliegen."

Vier von fünf Menschen haben


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige