PRESSESCHAU

Medien | NINA HORACZEK | aus FALTER 40/05 vom 05.10.2005

Man kann Jörg Haider einiges vorwerfen, aber Medienscheue zählt nicht zu seinen Schwächen. Der Kärntner Landeshauptmann schafft es selbst dann in die Zeitung, wenn ihn kein Journalist gefragt hat. Dann muss halt wer anderer in die Tasten hauen. "Kärnten macht Zukunft", "Kärnten im Höhenflug", "Kärnten ist auf der Überholspur" und "Kärnten baut vor", ließ der Landeshauptmann pünktlich vor dem ersten Wahlantritt seines BZÖ die News-Leser wissen. Für den Inhalt verantwortlich: Haiders Pressemann vom Amt der Kärntner Landesregierung. Schließlich darf Österreich nicht vorenthalten werden, was das BZÖ in Kärnten zuwege bringt. Das Sprachrohr des BZÖ-Obmannes hat ganze Arbeit geleistet: Auf sechs Seiten lächelt sein Chef den Lesern fünf Mal entgegen. Und es ist sicherlich wieder nur Zufall, dass genau in der Woche vor der steirischen Landtagswahl die vom Land Kärnten finanzierte Sonderbeilage mit Lobhymnen auf das einzige BZÖ-regierte Bundesland in der Parteifarbe Orange gehalten ist. Geholfen hat die Jubelbeilage wenig. Gerade 1,72 Prozent haben am Wochenende Orange gewählt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige