KUNST KURZ

Kultur | NICOLE SCHEYERER | aus FALTER 40/05 vom 05.10.2005

Golden leuchtet die Sonne durch die Arkaden. Im Hof wächst saftiges Grün, gesprenkelt von roten Blüten. "Der Kreuzgang von San Giovanni in Laterano in Rom" ist menschenleer, nur zwei steinerne Löwen wachen an seinem Eingang. Die Kühle und Ruhe, die die weiß getünchten Gewölbe schenken, wird in dem Aquarell fast spürbar. Rudolf von Alt (1812-1905) ist dieser Sehnsuchtsort zu verdanken, und die ihm zum hundertsten Geburtstag gewidmete Schau (bis 27.11.) hält noch unzählige andere bereit. Die Hälfte des Jahres war der österreichische Freilichtmaler im Schnitt unterwegs. Auf der Suche nach Motiven bereiste von Alt die österreichische Monarchie, Italien, die Schweiz und die Krim ebenso wie das Salzkammergut und Gastein. Einem strengen Realismus verpflichtet, hält der Künstler die Welt detailgetreu und dennoch atmosphärisch fest. An von Alts Veduten vollzieht man gerne die Veränderung Wiens nach, die "Zimmerbilder" lernen das Fürchten vor dem Einrichtungsstil seiner reichen Auftraggeber. Auch die Secessionisten schätzten von Alt: Sie machten den 85-Jährigen zum ersten Präsidenten ihrer neuen Künstlervereinigung.

  Beschaulich geht es auch bei Francesca Habsburg zu, aber hier kippt es schnell in Langeweile um. Unter dem Titel "Deseos fluidos" zeigt Space in Progress (bis 23.12.), was von brasilianischen und kubanischen Künstlern erworben wurde. Rivane Neuenschwander lässt Bälle in den Farben unterschiedlicher Nationen herumkugeln und verteilt Freundschaftsbändchen. Von Ernesto Neto stammen lustige Plastiken, die nur schwer als Sitzmöbel erkennbar sind. Eine Installation des Brasilianers mit Lycrasäcken voll Styropor und Reis füllt den Habsburg'schen Dachboden. Von Los Carpinteros stammt ein Swimmingpool-Modell in Form eines Kriegsschiffes. Sandra Ramos hat für ihre Videoinstallation historische Drucke über die spanische Kolonisation verwendet, aber das fällt in ihrem dunklen Erlebniszimmer nicht weiter auf.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige