Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 40/05 vom 05.10.2005

Sex

The Message (3) Relativ häufig sieht man Frauen, auf deren Brust geschrieben steht: "Look but don't touch". Eine hinterfotzige Botschaft, die einladend und abweisend, offensiv und defensiv, aktiv und passiv zugleich wirkt. Dass man fremden Frauen nicht auf die Brüste greifen darf, ist auch unter hartgesottenen Machos weitgehend Konsens. Es handelt sich also zunächst um eine No-na-Message. Genau darin aber liegt der Witz des Leiberls: Dem Betrachter werden Gedanken unterstellt, die er gar nicht hatte - bis er das T-Shirt sah. Mit anderen Worten: Wer das liest, ist schon der Dumme. W. K.

Fussball

Trainersuche in Grün-Weiß Rapid braucht vielleicht bald einen neuen Trainer, am besten natürlich einen Rapidler. Das könnte schwierig werden. Otto Baric? Zu alt. Ernst Dokupil? Zu viel Abfertigung. Kurt Garger? Zu wenig Glamour. Andreas Heraf? Zu klein. Christian Keglevits? Zu nett. Reinhard Kienast? Zu schlaksig. Hans Krankl? Zu frustriert. Peter Pacult? Zu ehrgeizig. Peter Persidis? Zu ruhig. Peter Schöttel? Zu grün. Heribert Weber? Nur zu Fleiß. Bleiben eigentlich nur Ivica Osim, Schoko Schachner oder Georg Zellhofer, die allerdings keine Rapidler sind. Nur zu! W. K.

Mädchenzimmer

Alle meine Ex-Freundinnen (3) In der dritten Volks war es dann so weit: mein erstes "Bin ich deine beste Freundin?"-Eifersuchtsdrama. Ich hatte eine beste Freundin und war ganz glücklich, weil sie so ein beliebtes Mädchen war und auch cool, falls man so was von einer Neunjährigen sagen kann. Wie groß war da mein Entsetzen, als dieses kleine Luder mit dem Schneewittchen-Teint mich hinter meinem Rücken schamlos mit einer anderen Busenfreundin betrog - und ich mir von einer Schulkollegin anhören musste: "Die hat ja eine andere beste Freundin." Seitdem sind mir Frauen mit sehr schwarzem Haar sehr suspekt. J.O.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige