Harry Postler

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 40/05 vom 05.10.2005

POTTERMANIE Seit Samstag ist der neue Harry-Potter-Band im Handel. Hardcorefans ließen sich das Buch schon kurz nach Mitternacht liefern. 

Auf keinen Fall, sagt Günter Satzinger, werde er jetzt den spitzen schwarzen Zauberhut aufsetzen, den man ihm gerade überreicht hat: "Das ist ja schon fast eine Herabwürdigung unserer Uniform", schimpft Satzinger, seit 28 Jahren bei der Post und bestimmt die Kundenfreundlichkeit in Person, "das ist doch imageschädigend, man muss ja schließlich was repräsentieren".

  "Harry Potter und der Halbblutprinz", Band sechs der Harry-Potter-Serie von J.K. Rowling, ist vergangenen Samstag auf Deutsch in die Läden gekommen, selbstverständlich verbunden mit dem üblichen Brimborium, viel Geheimnistuerei und ordentlich Medienrummel. Die Fans des bebrillten Zauberschülers - nicht nur Kinder, auch viele Erwachsene stehen drauf - standen schon in aller Frühe vor vielen Buchhandlungen Schlange, um ihr Exemplar des neuen Wälzers zu ergattern. Noch früher


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige