Coole Mädchen

Stadtleben | MARTINA STEMMER | aus FALTER 40/05 vom 05.10.2005

MODE Der Skaterladen Rag hat seit kurzem eine richtig große Damenabteilung.

Das Angebot an Marken-Streetwear ist für Frauen in Wien nicht gerade riesig. Die Skatershops quellen vor lässigen Bubenshirts, -hosen, -kapuzenpullovern und -turnschuhen nur so über, die Frauenabteilung, sofern es überhaupt eine gibt, ist hingegen meistens spärlich bestückt: Drei Tops und zwei Röcke hängen in der dunkelsten Ecke des Geschäfts und sind immer entweder viel zu klein oder viel zu bunt. Rag auf der Mariahilfer Straße hat sich nun dieses Missstandes angenommen und aus dem bisher ungenutzten Kellergeschoß einen girl's store gemacht. Auf gut zweihundert Quadratmetern gibt es jede Menge Leiberln, Jacken, Röcke, Hosen und Unterwäsche von Marken wie Carharrt, Nikita, Adidas oder Burton. Und alles in brauchbaren Größen. "Wir haben schon sehr lange mit dem Gedanken gespielt, eine Damenabteilung einzurichten, jetzt ist es endlich so weit", freut sich Rag-Chef Reinhard Ehrenböck. Die "männerlastige"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige