WIE WAR DAS, FRAU KAINRATH?

Stadtleben | aus FALTER 40/05 vom 05.10.2005

Der männerzentrierte Text der Nationalhymne bewegt weiter die Gemüter, vor ein paar Jahren haben Sie bei einem Ländermatch schon einmal eine feministische Variante zum Besten gegeben - wie war das? "Ich sang statt ,Heimat bist du großer Söhne' ,großer Töchter, Söhne'. Das war sicher einer der nervenaufreibendsten Auftritte meines Lebens. Vor 35.000 Fußballfans, apropos männerzentriert. Ich war neugierig, was passiert, und das bin ich immer noch!"

Tini Kainrath ist Musikerin. Zum Auftakt des Festivals "Wien im Rosenstolz" singt und dudelt sie diesen Freitag mit der 1. Wiener Pawlatschen AG im Schmid Hansl (20 Uhr)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige