Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 41/05 vom 12.10.2005

Aus Gründen der Didaktik muss das Editorial diesmal ein wenig zweckentfremdet werden. Schuld daran trägt Martina Stemmer, die sich nicht nur ums Stadtleben, sondern nach wie vor um produktionstechnischen Kramuri wie Fotos-Organisieren kümmert. Das ist verdienstvoll und lobenwert, weswegen wir jetzt ihre Frage, ob man tatsächlich Fotos von Cream, "diesen alten Säcken" benötige, mit Altersmilde hinnehmen wollen: ja, genau, von denen (Seite 67). Mit dem Falter haben es Rocklegenden nicht immer ganz einfach. Als ich im August 1991 Ex-Cream-Bassist Jack Bruce im Sektionsgebäude der SPÖ Penzing traf, fragte mich die Musikredakteurin, wer das eigentlich sei, und die beiden Pop-Beauftragten musste ich praktisch zu dem Interview hinprügeln, weil ich mir von ihnen - im übrigen völlig zu Unrecht - Beistand hinsichtlich rockistischer Fachfragen erwartete. Sieht man von Maggie Thatcher ab, dann hat Bruce damals über niemand so schlecht gesprochen wie über Eric Clapton, den er als "Allround-Entertainer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige