DOLM DER WOCHE

Ursula Haubner

Politik | aus FALTER 41/05 vom 12.10.2005

Man wird doch noch das "Informationsdefizit der Bevölkerung" bekämpfen dürfen! Mit einer in BZÖ-Orange gehaltenen "Informationskampagne", die den Titel "Zukunft Soziales Österreich" trägt und rund 1,3 Millionen Euro Steuergeld kostet. Wen stört es, wenn Ursula Haubners neue Ministeriumshomepage ein klein wenig jener des BZÖ ähnelt. Ein wenig Sozialhilfe für eine politische Leiche wird wohl drinnen sein. Und dass ein paar Moderationstexte der Kampagne ausgerechnet von der ehemaligen FPÖ-Hoffnung Theresia Zierler gesprochen werden? Auch das ist zu erklären: Zierler hat einen Werbevertrag mit dem Sozialministerium. Sozialministerin Ursula Haubner vermischt - so wie schon Sportstaatssekretär Karl Schweitzer vor ein paar Monaten - die BZÖ-Werbung mit den Anliegen des Ministeriums. Richtlinien des Rechnungshofes kümmern sie wohl nicht. Wie ihr Bruder früher so etwas genannt hätte?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige