Lichtfrisur und Rachesitz

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 41/05 vom 12.10.2005

PRODUKTDESIGN Stühle, die wackeln, tätowierte Lederbänke und Sitzhocker mit Knautschgesichtern: Anlässlich der Designmesse Blickfang stellt der "Falter" zwei aufstrebende junge Designteams aus Wien vor. THOMAS PRLIC´

Der italienische Firmenvertreter glaubte erst an einen schlechten Scherz, als er den wackeligen Sessel sah, den Monica Singer und Marie Rahm sich ausgedacht hatten. Für eine kürzlich in Udine abgehaltene Möbelmesse entwickelten die beiden Produktdesignerinnen einen leicht windschiefen Stuhl mit einem absichtlich verkürzten Bein - damit der Sessel ordentlich schaukeln kann. Der skeptische Italiener ließ es sich dann aber doch nicht nehmen und probierte das Möbelstück trotzdem aus. Es setzte sich vorsichtig hin, wurde ganz still - und wollte dann gar nicht mehr aufhören mit dem Sesselwackeln.

  Erst vergangenes Jahr haben sich Monica Singer und Marie Rahm zum Designlabel Polka zusammengetan, trotzdem sorgen ihre Produkte bereits im Ausland für Aufsehen. Kennen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige