TIER DER WOCHE

Schwanzspitze

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 41/05 vom 12.10.2005

Man muss nur ein bisschen penzen, und schon stapeln sich die Leserinnenbriefe auch im ho. Postfach. Okay, es war nur einer, und dieser - weil in freundlicher Manier abgefasst - entspricht auch nicht der strengen redaktionellen Definition von Leserbriefen, die, wie echte Fruchtsäfte, einen Kritik- und Drohanteil von hundert Prozent zu enthalten haben. Egal, denn diese "Anfrage" passt zur gottlosen Serie über die sieben christlichen Kardinalsünden, die sich diesmal der Unkeuschheit widmet.

Keuschheit ist ja ein etwas vager Begriff, der sich vom lateinischen conscius - bewusst - ableitet. Wer sich also nicht im Sinn der christlichen Lehren verhält, ist unkeusch. Wo genau in der Bibel ein Verbot, sich vor Frauen zu entblößen, festgeschrieben ist, wissen wir nicht, wohl aber, dass sich vor Frau W. ein Hengst überaus unkeusch benommen hat. Als diese das Meer betrachtete, schob sich plötzlich zwischen sie und ihre sonnigen Gedanken ein männliches Pferd und begann zu urinieren: Da sie nicht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige