"Steh auf Schnepfenschmäh"

Politik | GERALD JOHN und JULIA ORTNER | aus FALTER 42/05 vom 19.10.2005

WIENER WAHL Die Grüne Maria Vassilakou über verwegene Ausritte, ihren liebsten Ofen, die Entsorgung von Teebeuteln und den Komplex der Grünen, alle Leute duzen zu müssen. 

Wiener Mut" propagieren die Stadtgrünen (Ergebnis 2001: 12,5 Prozent) auf ihren Plakaten. Gerade Courage sprechen der Ökopartei nach den Wahlniederlagen in der Steiermark und dem Burgenland aber viele ab. Die Grünen seien zu streichelweich, mosern sogar Parteifreunde. Das stellt die Wiener Spitzenkandidatin Maria Vassilakou vor ein Dilemma: Einerseits soll sie die regierenden Roten angreifen. Andererseits belegen Umfragen, dass sich grüne Wähler in der Stadt sogar noch wohler fühlen als Sympathisanten der SPÖ. Keine Gratwanderung war die Auswahl des Lokals für das Falter-Interview. Vassilakou bat, hundert Prozent Bobo, ins Phil an der Gumpendorfer Straße.

Falter: Wann das letzte Mal was Mutiges gemacht?

Maria Vassilakou: Während des Urlaubs auf einer griechischen Insel, als ich mit dem Motorrad eine Abkürzung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige