TIER DER WOCHE

Starmania

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 42/05 vom 19.10.2005

Passend zum Welt-Ei-Tag in der vergangenen Woche fand sich auch folgende Meldung in den Medien: "Haftstrafe wegen 23 Eiern in der Unterhose". Da will man doch sogleich Näheres wissen und taucht gerne in diese dottergelbe Nachricht ein. Australische Zollbeamte perlustrierten einen Verdächtigen und fanden in dessen Slip 23 Eier geschützter Vogelarten. Da wohl nur Insekteneier in dieser Anzahl in einen "Slip" passen und Boxershorts zu wenig Halt bieten, gehen wir davon aus, dass der Mann sein Schmuggelgut vielmehr in einem Kleidungsstück versteckt hatte, das man in Wien liebevoll "Untergatte" nennt. Aber wir schweifen ab von diesem Verbrechen und erörtern daher auch nicht, ob der Mann vorhatte, seinen Flug nach Zürich im Stehen zu verbringen. Das Gericht belegte jedenfalls diesen Verstoß gegen das Washingtoner Artenschutzabkommen mit einer vergleichsweise milden Gefängnisstrafe von zwei Jahren. Gott hätte es anders gewollt, denn für diesen ist Unmäßigkeit eine der sieben sogenannten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige