DRAMOLETT

Sonntagsprogramm

Extra | ANTONIO FIAN | aus FALTER 42/05 vom 19.10.2005

Ein Sonntag, früher Vormittag. Bürgerliches Speisezimmer. Eine Familie, Vater, Mutter und der circa fünfjährige Sohn, beim Frühstück. Ein Radio ist eingeschaltet. Ö1.

STIMME MICHAEL KÖHLMEIERS (aus dem Radio): In der Türkenstraße 14 im neunten Bezirk, da wohnt Herr Diplomingenieur Edwin Aberle, und wenn man die Nummer 419!75!23 wählt, wird dort abgehoben, und Herr Aberle sagt "Hallo" oder auch "Hier Aberle", und man kann mit ihm sprechen. Es kann aber auch sein, dass seine Frau abhebt, Edith Aberle, die wohnt nämlich unter derselben Adresse und hat dieselbe Telefonnummer. Und - und das ist jetzt interessant - gar nicht weit von der Familie Aberle, in der Schwarzspanierstraße 11, wohnt auch ein Herr Aberle, Herr Friedrich Aberle, ein kaufmännischer Angestellter, vielleicht sogar ein Bruder oder ein Cousin oder gar der Vater oder Sohn vom Herrn Edwin Aberle, und der hat gar keine Festnetznummer mehr, sondern nur noch ein Mobiltelefon, 0676/060!34!21. Das hat den Vorteil, dass


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige