Geräucherte Katze

Extra | KARL A. DUFFEK | aus FALTER 42/05 vom 19.10.2005

SATIRE James Hamilton-Paterson lässt seltsame Gerichte kochen und den Fernet-Branca strömen. 

Gerald und Marta sind Nachbarn. Beide ließen sich in den toskanischen Bergen nieder mit der Absicht, in Ruhe und Abgeschiedenheit zu arbeiten. Doch daraus wird nichts. Er ist Ghostwriter für junge, aber außerordentlich uninteressante Stars. Nach einem Skifahrer und einem Formel-1-Piloten ist es nun der Leader einer Boygroup, der an UFOs glaubt und nicht nur von Teenagern ernst genommen werden will. "Lass mich raten: Er wird ein Requiem für die Menschheit schreiben, das in Rom im Petersdom uraufgeführt wird. Es wird Aufnahmen von Walgesängen enthalten. Oder er arbeitet an einer Sammlung von Rock-Sonetten mit dem Titel Roll over, Shakespeare'. Oder könnte demnächst eine Ausstellung von Kunstwerken aus seinen Körpersäften eröffnet werden?"

  Geralds Verachtung speist sich nicht zuletzt aus einem eitlen Snobismus, der selbst die Übersiedlung nach Italien zur Emigration aus dem "unernsten"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige