ONKELSCHAU

Steiermark Vorwort | aus FALTER 42/05 vom 19.10.2005

Didi, Arnie, Frank & Co - die Steiermark ist das Land großer Onkel und Tanten.

Hier beobachten wir ihr Treiben.

Siegfried Wolf

Der Magna-Chef vergleicht die Krise der Autozulieferer mit der Wurst in einem Sandwich, die so dünn geworden sei, dass man sie "höchstens noch riechen" könne. Geschmacklos! Muss halt Frank Stronach bei der Austria kleinere Brötchen backen.

Wilfriede Monogioudis

Die Stadt Graz will zwecks Feinstaub-verminderung keinen Rollsplit mehr streuen. Die KPÖ-Stadträtin weist darauf hin, dass das wenig bringt. Danke, Tante Wilfriede. Ohne dein Eingreifen würden wir demnächst auf der Straße nur mehr Filzpatschen tragen dürfen.

Andrea Herberstein

Das Unternehmen Herberstein schuldet einem Tapeziererbetrieb 200.000 Euro. Tante Andrea, Tapetenwechsel bedeutet etwas anderes, als einen Wechsel platzen zu lassen. Auch wenn du beim steirischen Machtwechsel ganz schön mitgekleistert hast!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige