Das Geräusch der Stifte

INGRID BRODNI | Steiermark Kultur | aus FALTER 42/05 vom 19.10.2005

FORUMFESTIVAL Nächtliches Comicfieber überkam einige Künstler im Forum Stadtpark. Aber wo blieb die Epidemie? G

Um vier ist es schon ziemlich seltsam. Es ist dunkel und rundherum hört man nur das Geräusch der Stifte", erzählt Daniela Riemer. Die Schülerin nahm am vergangenen Wochenende bereits zum zweiten Mal am 24-Stunden-Comic des kleinen Grazer Labels tonto teil. Die Grundidee: Jeder Teilnehmer soll in 24 Stunden 24 Comicseiten produzieren. Im Rahmen des Forum Festivals gingen die 25 Zeichner am Freitag um 17 Uhr an den Start. Nur warum tut sich jemand so etwas an?

  "Es geht darum, dass man sich hinsetzt und einfach mal durchbeißt", meint Teilnehmer Greyxi, der seinen bürgerlichen Namen lieber verborgen hält. Der junge Kunstschaffende ließ sich vom Motto des ForumFestivals inspirieren: "Warum alles so gut funktioniert, wo doch nichts funktioniert." Er suchte ein Zufallselement und fand Zeitschriften, aus denen er dann Bilder schnitt. "Ich hab mir die Schnipsel angeschaut

  532 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige