Knecht

Gibt's den Caterpillar bitte auch in Rosa?

Politik | DORIS KNECHT | aus FALTER 43/05 vom 27.10.2005

Gestern teilt mir mein Prinzessinnenkind mit, sie hätte auch gern so einen Schaufelbagger und dieses Werkzeugset wie ihre Schwester, aber bitte beides in Rosa. Tja. This one goes out to the Spielzeugindustrie: Es gähnt hier eine monströse Marktlücke. Denn die meisten modernen kleinen Mädchen sind emanzipiert genug, um keinen Unterschied zwischen Mädchen- und Bubenspielzeug zu machen; wenn möglich halt in ihrer Lieblingsfarbe.

  Mir scheint, dass die Rosa-Neigung bei kleinen Mädchen in letzter Zeit extrem zugenommen hat, was erstens daran liegen mag, dass ich erst seit letzter Zeit kleine Mädchen habe. Zweitens an der Kleinemädchenbekleidungsindustrie, die keine Nachfrage unbeantwortet lässt. Drittens an Müttern wie mir: alte Kampfemanzen, die gern in Uniformen aus Schwarz, Braun und Denim aus dem Haus gehen, weil sie sich in Mauve, Mint und Rosa schutzlos fühlen. Diese Frauen finden, Rosa sei keine Farbe für eine Erwachsene (und schon gar nicht für einen Erwachsenen, wenn


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige