WIEDER AM MARKT

Methusalem-Parmesan

Stadtleben | aus FALTER 43/05 vom 27.10.2005

Das mit dem alten Käse muss man freilich mögen. Die Holländer tun das zum Beispiel und lassen ihre besten Goudas und Edamers bis zu zwei ("jaarig") oder sogar vier Jahren ("overjaarig") reifen, bis die die Konsistenz von Paraffin und den Geschmack von Karamell haben - herrlich. Beim Pöhl am Naschmarkt gibt's jetzt Ähnliches in Form eines Parmesan, der immerhin 1999 auf die Welt kam, heuer also schon sechs wurde und somit in die Volksschule darf. Dieser Käse ist freilich nicht dazu gedacht, um über Pasta asciutta gerieben zu werden, dieser äußerst wachsige und endlos intensive Käse muss meditiert werden, am besten mit ein paar Tropfen uraltem Balsamico, vielleicht mit dem zwanzigjährigen XA Apfelbalsamico von Alois Gölles aus Riegersburg.

Parmigiano Reggiano 1999, um E 44,-/kg bei Pöhl, 4., Naschmarkt 167-168.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige