herbst Tagebuch

Basisdemokratie

Steiermark Kultur | aus FALTER 43/05 vom 27.10.2005

"Falter"-Redakteure erkunden den steirischen herbst. Diese Woche: Tiz Schaffer über Kunst in der Nacht.

Die not.tour.no kunstnacht. Ein spezielles Angebot des herbst - der Name kunstvoll gezaubert aus dem lateinischen "Nocturnus" - bot die Möglichkeit, sich auch im Dunkel der Nacht Errungenschaften der zeitgenössischen Kunst einzuverleiben. Eigentlich ein seltsamer Termin, man wird ja für Kopflastiges zu später Stunde nicht gerade zugänglicher. Schlussendlich war es aber doch eine fordernde Angelegenheit, denn ab 20.15 Uhr möchte man normalerweise dumm sein. Zum Beispiel beim Fernsehen. "Der Alte" hat damals am Freitag immer pünktlich angefangen. Auswärts half ein bisschen Alkohol beim Hirnabschalten nach. Flüssiges mit Prozenten war aber ohnehin auch in dieser Nacht ein Thema. Deutschbauer/Spring - Künstler mit Hang zu Humoresken - luden zum "Nationaltorkeltag Österreich". Da konnten sich Trinkfreudige in der Galerie Ebensperger den Nationaltorkelpass abholen und Österreich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige