SHOP

Dunkle Nischen

Steiermark Stadtleben | DONJA NOORMOFIDI | aus FALTER 43/05 vom 27.10.2005

Joachim Fink und Aleksandra Kulesza haben sich mit ihrem neuen Shop ziemlich gut versteckt. Dabei liegt das decadenz höchstens fünfzig Schritte vom Grazer Kunsthaus entfernt in der Kosakengasse. Eine der typischen Gassen in Graz, die kein Schwein kennt, obwohl sie mitten im Zentrum liegen. Und eigentlich gibt es auch keinen guten Grund, durch die Kosakengasse zu gehen, außer man will ins Irish Pub Running Horse. Selbst dann besteht aber noch die Gefahr, den Shop zu übersehen. Das liegt einerseits an der unübersehbaren Dauerbaustelle gleich neben dem Eingang und andererseits an der getarnten Lage des Ladens, der halb in einem Hausdurchgang verschwindet.

  Wer das decadenz, allen Hindernissen zum Trotz, dennoch gefunden hat, kann dort dunkle Musik und ebensolche Literatur kaufen. Wie zum Beispiel "Dracula" von Bram Stoker - das Buch thront im decadenz auf einem eigenen Holzaltärchen, genauso wie "Astrologick" von Hexenmeister Aleister Crowley. Bücher gibt es unter anderem auch in


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige