GUT/BÖSE/JENSEITS

Kultur | aus FALTER 44/05 vom 02.11.2005

GUT

GEORGE CLOONEY - Der Leinwandfeschak hat nicht nur einen feinen Film über die McCarthy-Ära gedreht, er versicherte in einem launigen Grußvideo auch, wie wahnsinnig gerne er zur Premiere bei der Viennale gekommen wäre. Ob's stimmt oder nicht: Die Geste war sehr nett.

BÖSE

MAHMUD AHMADINEJAD - Dass der iranische Staatspräsident eher nicht zu den Reformmuslimen gehört, war bekannt. Seine Forderung, "Israel von der Landkarte zu löschen", kam in dieser Deutlichkeit dann aber doch etwas überraschend. Geht's noch?

JENSEITS

DAViD BECKHAM - Der ehemalige Flankengott kassiert nicht nur laufend rote Karten, sondern schwächt die englische Nationalmannschaft schon vor dem Spiel: Wie sein Kollege Rio Ferdinand preisgab, beschallt Beckham die Kabine mit Kuschelmusik. Nehmt dem Mann die CDs weg!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige