NÜCHTERN BETRACHTET

Was heißt hier Scheißausflug?!!!

Kultur | aus FALTER 44/05 vom 02.11.2005

Zugegeben, nach der Befreiung durch die Alliierten hat es in Österreich keine Diktatur mehr gegeben, jedenfalls außerhalb Kärntens nicht, aber man sollte die Erziehbarkeit des Menschen dennoch nicht überschätzen. Das beste Beispiel dafür ist der Familienausflug, unter dem ja jedes Kind gelitten hat. Dennoch wird er von Generation zu Generation weitergetragen. Buddhisten sprechen vom Kreislauf allen Leides. Kein Wunder, dass meine Tochter in letzter Zeit mehrfach erklärt hat, Buddhistin werden zu wollen ("Buddhistin und Ärztin?!", rief ihre Sitznachbarin verstört aus). Das Ansinnen von Frau und Kind, den Nationalfeiertag eventuell durch langes Schlafen, ausgedehntes Frühstücken und gemütliches Abhängen in Flanellpyjamas und geschlossenen Räumen zu feiern, wurde von mir brüsk verworfen. "Wozu habt ihr euch dann Wanderschuhe gekauft?!" "Du hast uns dazu gezwungen!" Das kann man so nicht ganz sagen. Außerdem habe ich der Tochter ohnedies zwanzig Prozent zugeschossen. Um die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige