Seelenkraut und Rüben

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 44/05 vom 02.11.2005

SZENE Patricio Canete ist Easy-Listening-Lobbyist, vielbeschäftigter DJ und Partyveranstalter. Jetzt hat er mit Kollegen den Ex-Wohnzimmerclub Hobbythek auf einem Sampler verewigt. 

Patrizio Canete gibt es gleich dreimal: Einmal als privaten, "echten" Patrizio Canete, 29, geboren in Mödling, Sohn zweier Exilchilenen. Und dann noch als doppelte DJ-Persönlichkeit, die sich manchmal Patrizio Salgado und manchmal Toni Maroni nennt. Toni Maroni, das ist Canetes Identität als Easy-Listening-DJ (und außerdem das Pseudonym des Siebzigerjahre-Italo-B-Movie-Schauspielers Thomas Milian). Salgado wiederum ist einfach der zweite Teil des ehemaligen elterlichen Doppelnachnamens, den die österreichischen Einwanderungsbeamten aber stanzten. Inzwischen kommt Salgado fast immer als DJ-Identität zur Anwendung, weil sich Maroni schon etwas abgenutzt hat. Und außerdem gibt es noch zwei andere Maroni-Antons, die als DJs in Österreich ihr Unwesen treiben.

  Allerdings lassen sich Canetes drei Identitäten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige