E-Government

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 45/05 vom 09.11.2005

PARLAMENT Am Ring gibt's eine neue Attraktion: Das Parlament hat jetzt nämlich ein Besucherzentrum. 

Die Wasserspiele rund um die Pallas Athene vorm Parlament waren schon vorher sehr beliebt. Vor allem Wien-Besucher sahen das Gebäude als eine von vielen Sehenswürdigkeiten am Ring. Für Demonstranten war und ist der Platz bei der Göttin der Weisheit von Bedeutung. Lange war das Gebäude wegen Bauarbeiten gesperrt, seit dem Nationalfeiertag strahlen Parlament und Wasserspiele wieder im alten Glanz. Neu ist das Besucherzentrum unter der Rampe, mit dem sich die Regierung den Bürgerinnen und Bürgern öffnet - lustig eigentlich, wenn man bedenkt, dass einst Schwarz-Blau beim Regierungsantritt seine Geschäfte unterirdisch begonnen hat. Heute fliegen einem die fünf Automatiktüren entgegen, wenn man sich ihnen nähert.

  Im von den Architekten Geiswinkler & Geiswinkler geplanten Besucherzentrum gibt es neben Andenkenshop und Garderoben auch eine Cafeteria und einen Multimediabereich,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige