BUMMEL

Zuckerschock

Stadtleben | aus FALTER 45/05 vom 09.11.2005

Das Zuckerlgeschäft Zum Süßen Eck (9., Währinger Straße 65, www.suesseseck.at) hat sich zu dem Thema was ganz Besonderes ausgedacht: Noch bis Ende des Monats veranstaltet man hier Mittwochs zwischen 12 und 15 Uhr ein "Süßes Büffet". Um 7 Euro darf man naschen, so viel man kann. In sich reinstopfen gilt, einpacken ist verboten. Wem beim Gedanken an Kakaotrüffeln, Katzenzungen, Rohkost, kandierten Ingwer, handgemachte Karamellen, Krachmandeln, Schokobananen, Fondand und Konditorflorentiner noch nicht schlecht ist - hin!

Den Wäscheladen Mylady (7., Westbahnstraße 1b) gibt's schon lang, jetzt hat man sich dort für die Präsentation von Dessous was Ungewöhnliches ausgedacht: BHs und Mieder an Männern. Und das hat jetzt nichts mit Fetischismus zu tun, sondern ist - hoffentlich - einfach nur witzig gemeint. Demnächst soll es aber auch echte Männersachen geben.

WORST OF VIENNA Doch, doch, wir finden den Klopapierbären auch irre niedlich. Aber dass es beim Bipa jetzt Keksausstecher zum Klopapier gab, ist doch eine eher seltsame Kombination. Obwohl: Am Ende kommt alles zusammen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige