WIENZEUG

Politik | aus FALTER 46/05 vom 16.11.2005

Österreich an der EU-Spitze Am 1. Jänner übernimmt Österreich den EU-Vorsitz. Das Institut für Politikwissenschaft lädt nun zu einer Veranstaltungsreihe, die sich mit den außenpolitischen Themen der Präsidentschaft, der Ausrichtung der EU-Wirtschaft sowie der europäischen Forschungspolitik auseinander setzt.

Montag, 21. bis Donnerstag, 24. November, jeweils 18-20 Uhr, Hörsaal 1, Neues Institutsgebäude (NIG), 1., Universitätsstraße 7 .

Schwarzes Gold - grüne Wälder Dass Ecuador über riesige Regenwälder verfügt, ist bekannt. Weniger bekannt ist, dass die Erdölförderung dort den Lebensraum der indigenen Bevölkerung massiv beeinträchtigt. Petra Bayr, SPÖ-Abgeordnete und Vorsitzende des entwicklungspolitischen Ausschusses im Parlament, hat diese Region besucht und berichtet nun über die Konflikte rund um das schwarze Gold in Ecuador.

Montag, 21. November, 20 Uhr, Floridita, 1., Johannesgasse 3.

Ehrung für Miloradovic Zlatko Miloradovic, der Präsident des 1970 gegründeten serbischen Kultur- und Sportvereins "Jedinstvo", erhielt von Integrationsstadträtin Sonja Wehsely das Goldene Verdienstzeichen der Stadt. Er wurde damit für sein über dreißig Jahre andauerndes Engagement im Integrationsbereich ausgezeichnet.

Preise für soziales Engagement Die "Unruhe Privatstiftung", die vor fünf Jahren gegründet wurde, zeichnet wieder die innovativsten Sozialprojekte des Landes mit der "Sozialmarie" aus. Bis 15. Februar kann man einreichen, in der Jury sitzen u. a. ORF-Journalistin Barbara van Melle, Christoph Gleirscher von der Dreikönigsaktion sowie Joseph Schmidt vom Fonds Soziales Wien. Insgesamt werden im kommenden Frühjahr 15 Preise vergeben, die zwischen tausend und 15.000 Euro dotiert sind.

Anmeldeformulare unter www.sozialmarie.unruhestiftung.org


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige