Schildbürgermeister

Steiermark Politik | DONJA NOORMOFIDI | aus FALTER 46/05 vom 16.11.2005

GEMEINDEAUFSICHT Kleinkrieg in den Gemeinden: Über die Willkür von Ortskaisern und die "Bürgermeisterschutzbehörde". 

In kleinen Gemeinden herrschen oft große Ortskaiser. Zu spüren bekommen das vor allem Vertreter kleinerer Parteien. Einige von ihnen haben eine Liste verfasst, in denen sie angebliche Verfehlungen ihrer Bürgermeister anprangern. Und die liest sich, als liege Schilda gleich mehrmals mitten in der Steiermark. Die Gemeinderäte werfen der Gemeindeaufsichtsbehörde vor, parteiisch für SP- und VP-Bürgermeister zu entscheiden.

  Zum Beispiel Hitzendorf: Bei der letzten Gemeinderatssitzung hat - laut Bürgerliste "Hitzendorf mit Herz" - VP-Bürgermeister Franz Höfer nur 25 Personen als Zuhörer zugelassen. Dabei war gerade an diesem Tag der Andrang besonders groß. Beschlossen wurde nämlich die umstrittene Errichtung einer Baumassedeponie. Doch Höfer machte "aus Sicherheitsgründen" den Laden dicht. Ein Argument, das Werner Lerch von der Bürgerliste auf die Palme


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige