BALKANFIEBER

Alle Tänzer ostwärts

Steiermark Kultur | aus FALTER 46/05 vom 16.11.2005

Zaghaft ist die Begeisterung für Ost- und Südosteuropa über die Stadt hereingebrochen, zumindest im Bereich der musikalischen Abendunterhaltung und der sprichwörtlichen Lebensfreude. Alkoholgenuss bis zum Abwinken ist da nur ein Klischee. Was der russische Exilautor Wladimir Kaminer in Berlin als Russendisko reifen hat lassen, konnte sich als Konzept auch hierzulande durchsetzen. Die Russian Style Diskoteka - die regelmäßig in der Postgarage Hunderte Besucher anlockt - unterhält das Publikum mit russischer Deftigkeit, Wodka, der durch Gurken entschärft wird, und traditionellen Hau-drauf-Hadern aus dem Osten.

  Das ist aber nur eine Seite des Phänomens. Auch zu Balkanbeat wird seit einiger Zeit hemmungslos getanzt. Statt Wodka eben Slivovica. Gypsy, Turkdisco und Jugopop sorgen für den Rest. So wurde vor kurzem ebenfalls in der Postgarage die Reihe Jugoton installiert benannt nach dem legendären jugoslawischen Plattenlabel. Ebenfalls in diese Kerbe schlägt auch Balkanica, eine


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige