KLEINBRAUEREIEN

Von Dinkel bis dunkel

Steiermark Stadtleben | aus FALTER 47/05 vom 23.11.2005

Über zwanzig Privat- und Gasthausbrauereien sorgen in der Steiermark für ein starkes Gegengewicht zu Brau Union und Einheitsgeschmack. Die Palette reicht vom rustikal-biologischen Dinkelbier bis zum Vollmond-Bier. Der Falter hat eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Rustikal gibt sich die Erlebnis-Metbrauerei im Heustadl, die sich auf Dinkelbier verlegt hat: Bauernhof Neuwirth, Brodersdorf 21, 8200 Gleisdorf, Tel. 03117/51!71.

Mitten in Graz braut Gerhard Zotter Helles, Dunkles und Weizenbier, dazu zeitweise Spezialbiere wie den Weizenbock: Dombräu, Burggasse 4/Bürgergasse 5, 8010 Graz, Tel. 0316/82!19!50.

In rustikal-gemütlicher Atmosphäre, mit Rauchkuchl und Garten im Sommer gibt's das eigene Bier im Hof-Bräu Kalsdorf, Dorfstraße 52, 8401 Kalsdorf, Tel. 03135/542!28.

Eine Variante, die sich mit einem Hauch von Italien und esoterischem Beigeschmack um ein neues Bierimage bemüht: Lava Bräu, Auersbach 130, 8330 Feldbach, Tel. 03152/85!75-333.

Im ehemaligen Gutshof unterhalb der Ruine Alt-Schielleiten verbinden Andreas und Martha Berger Wein- und Bierkultur: Moar-Bräu, Vockenberg 46, 8223 Stubenberg, Tel: 03176/85!46.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige