HUNDSTURM

Hedda Gabler: Leider nicht abgesagt

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 47/05 vom 23.11.2005

Schon Wochen vor dem "Golem" im großen Haus ist auch im Hundsturm, der neuen Volkstheater-Zweitbühne in der Margaretenstraße, eine Produktion abgesetzt worden: Die für Oktober geplante Inszenierung eines Stücks von Händl Klaus ("Ich ersehne die Alpen; so entstehen die Seen") wurde wenige Stunden vor der Premiere gecancelt - in diesem Fall allerdings war die Initiative vom Regisseur, Wojtek Klemm, ausgegangen. Klemm war gemeinsam mit seinem Kollegen Patrick Wengenroth nach Wien geholt worden, um aus dem Hundsturm eine coole Trashbude nach Berliner Vorbild zu machen.

  Davon kann bisher kaum die Rede sein. Zur Eröffnung inszenierte Klemm nicht sonderlich inspiriert Fritz Katers Arbeitslosenstück "3 von 5 Millionen", Wengenroth präsentierte mit den ersten beiden Folgen der Serie "Vom Feinsten" eine Art szenische Klatschspalte: Heimische Promis (von Hermann Maier bis Vera Russwurm, von Andi Goldberger bis Arabella Kiesbauer) und heimisches Liedgut (Peter Cornelius, Udo Jürgens) werden

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige