STADT LAND

Steiermark Kultur | aus FALTER 48/05 vom 30.11.2005

BUDGET Die Lage sei ernst, aber nicht hoffnungslos, meinte Finanzlandesrat Christian Buchmann (ÖVP) als er am Montag gemeinsam mit Kurt Flecker (SPÖ) die Ergebnisse einer Finanzklausur der Landesregierung präsentierte. Der für 2005 prognostizierte Abgang von 319 Millionen Euro, werde auf 293 Millionen reduziert, der Schuldenstand des Landes liege bei derzeit 1,1 Milliarden. Der Plan sei es, ab 2009 ausgeglichen zu bilanzieren und den Schuldenstand bis 2009 maximal auf 1,43 Milliarden zu erhöhen. Zwischen Jänner und Mai werde ein Regierungsausschuss tagen, im Sinne der sogenannten "Nullbasisbudgetierung" werde dort jeder Budgetansatz diskutiert. Mit Sparmaßnahmen ist zu rechnen.

PUBLIKATION Zur vom Büro der Erinnerungen ausgerichteten Schau "Wo keine Steiermark, da kein Österreich" im Grazer Joanneum ist jetzt ein Katalog erschienen, der den Titel "Die Steiermark auf Bewährung 1945-1959" trägt. Der Band versammelt assoziativ gesetzte Fotoreihen aus den für die steirische Identitätsbildung entscheidenden Nachkriegsjahren, ergänzt um Texte von den Ausstellungsmachern Elke Murlasits, Heimo Hofgartner und Dieter Binder.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige