Uns geht's gut

Medien | WOLFGANG LUEF | aus FALTER 48/05 vom 30.11.2005

FERNSEHEN Puls-TV-Miteigentümerin und Marketingchefin Sandra Grünberger verlässt den Sender - sie will "der Entwicklung nicht im Weg stehen". 

Ein Fernseher steht auf dem Damenklo im Studio von Puls TV. Darunter der Slogan: "Nicht so scheiße, wie du denkst - Puls TV". Es ist mehr als unkonventionell, sein eigenes Produkt in der Werbung in Zusammenhang mit Fäkalien zu bringen. "Die Idee war, Aufmerksamkeit zu erregen", sagt diejenige, die die Werbelinie erdacht hat. Sandra Grünberger war bis vor kurzem noch Marketingchefin des Senders. Vergangene Woche hat sie ihren Rücktritt bekannt gegeben.

  "Puls TV war und ist für mich ein langfristiges Projekt. Mir geht es um die inhaltliche Nachhaltigkeit. Das kostet Zeit und Geld. Und im Moment wird eher eine Politik der schnellen Schritte verfolgt." Also hat sie sich operativ aus dem Sender zurückgezogen. Einvernehmlich, wie sie betont. "Ich wollte der Entwicklung des Senders nicht im Weg stehen." Auch Puls-TV-Geschäftsführer Martin


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige