WIEDER AM MARKT

Polierte Körner

Stadtleben | aus FALTER 48/05 vom 30.11.2005

Getreide ist jetzt nicht unbedingt das, was einem die Hände feucht werden lässt und den Atem beschleunigt, könnte man meinen. Der Meierhof im Waldviertel beweist mit seinen Produkten jedoch, dass da ganz schön was an suspense im Korn steckt, und zwar, indem die Leute dort nicht nur die voll guten und gesunden Uraltsorten auf biologisch-dynamische Art und Weise anbauen, sondern damit auch noch interessante Sachen machen. Seit kurzem zum Beispiel "Getreide-Reis", das sind die polierten und somit von Kleie befreiten Körner des Einkorn-Urweizens, des Winter- und des Sommeremmers des Nackthafers, und der Nacktgerste, des Dinkels und schließlich des wahnsinnig gesunden und seltenen Bergweizens. Zubereitung wie Reis, allerdings kräftig würzen, da sonst getreidiger Fadalarm besteht.

Bei Bioladen Babic, 19., Sonnbergplatz 3, Tel. 368 71 75.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige