VOR 20 JAHREN IM FALTER

Vorwort | aus FALTER 49/05 vom 07.12.2005

Zählen wir einfach wieder einmal auf, was sich in einem vorweihnachtlichen Falter von vor 20 Jahren alles findet. In seiner vorhergehenden Ausgabe hatte der Falter mit der Meldung Sensation gemacht, sämtliche 24 Draken würden bei Graz stationiert; die Krone hatte die Meldung übernommen, ohne den Falter zu zitieren, wir brachten eine Nachlese. Ein Jahr Nachdenkpause Hainburg feierten wir mit einer Wortspende von ÖGB-Boss Anton Benya aus dem "Inlandsreport" (den musste man damals noch sehen); ihre Transkription füllte samt acht Fotos von Robert Newald eine besinnliche Seite. Benya: "Nur ka Hektik, nur ka Hektik. Die ham jetzt acht Monate gearbeitet no bittesehr sehr fleißig gewesen viele Kommissionen viele Gruppen jetzt brauchma noch mehr Unterlagen denn was bis jetzt auf den Tisch gelegt wurde is a bissl wenig und dann werden die zuständigen Organe also letztlich die Regierung wird entscheiden für was sie sich dann zu entscheiden hat." Das wird nichts mit der taxativen Aufzählung, wir werden das fortsetzen. Heute als Buch- und Spiegel-Autor bekannt, berichtete er damals aus Deutschland von der Entstehung der Grünen als parlamentarische Partei mit: Reinhard Mohr vom damaligen Frankfurter Pflasterstrand. Die Realos, teilte er mit, würden in Deutschland von "Autonomen", die sich den spanischen Bürgerkrieg nach Deutschland wünschten, als "Schweine" bezeichnet. Dabei war Oberrealo Joschka Fischer soeben hessischer Minister geworden. A. T.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige