Straches Schreibtischtäter

Politik | NINA HORACZEK | aus FALTER 49/05 vom 07.12.2005

FPÖ Er war Jörg Haiders Redenschreiber. Jetzt ist Herbert Kickl der politische Vordenker von FPÖ-Chef Heinz Christian Strache. Wirklich sexy findet der Freiheitliche aber Grünen-Chef Alexander Van der Bellen. 

Der ,Westentaschennapoleon', der freut mich schon", sagt Herbert Kickl über Jörg Haiders Jacques-Chirac-Beschimpfung, "das war eine Wortkreation von Wert, an die man sich noch jetzt erinnert." Heute zerbricht sich Haiders ehemaliger Redenschreiber für jemand anderen den Kopf. "Pummerin statt Muezzin", lautete einer von Kickls Slogans im Wien-Wahlkampf der FPÖ. Auch die Abenteuer von "H.C.-Man", der blauen Comicversion von FPÖ-Obmann Heinz Christian Strache, stammen aus seiner Feder.

  Alle hören seine Sprüche, doch kaum jemand kennt das Gesicht des freiheitlichen Masterminds aus Kärnten, das so unscheinbar mit ausgewaschenen Jeans und einfachem blauem Hemd in seinem mausgrau möblierten Büro im 6. Bezirk sitzt, dass es fast schon inszeniert wirkt. Dabei ist Kickl seit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige